Kraftfahrzeugsteuerbefreiung
 

Kfz Steuer 2017 - Kraftfahrzeugsteuerbefreiung


Neuregelungen der Kraftfahrzeugsteuerbefreiung: Vom Elektroauto bis zum Dieselfahrzeug über die Abgasnorm 6 sowie die befristete Kfz Steuerbefreiung. Die Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge (PKW und Nutzfahrzeuge) wird für 10 Jahre gewährt.

Das Bundeskabinett hat im Dezember 2014 den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegten Gesetzentwurf zur Einführung einer Infrastrukturabgabe für die Benutzung von Bundesfernstraßen beschlossen. Zwei Jahre später, im Dezember 2016, haben sich Berlin und Brüssel geeinigt. Deutschland darf ungefähr zum Jahreswechsel 2017/ 2018 die Pkw-Maut für Bundesstraßen und Autobahnen erheben. Mit dem geplanten Gesetz sollen Kfz Halter, die zukünftig die Infrastrukturabgabe zahlen, über die Kfz-Steuer mit rund 100 Millionen entlastet werden. Fahrzeuge von Personen mit Behinderungen, die ganz oder teilweise von der Autosteuer befreit sind, sollen wirkungsgleich von der Infrastrukturabgabe befreit werden. Die Steuerentlastung soll 2017/ 2018 greifen.

Diese Steuerbefreiungen bringen eine spürbare Entlastung für jeden Autokäufer.

10 Jahre bzw. 5 Jahre Kfz Steuerbefreiung für E-Mobile (im Sinne des § 9 Absatz 2) bei einer erstmaligen Zulassung bis 31.12.2020 bzw. 17.05.2011:
Elektrofahrzeuge aller Fahrzeugklassen werden 10 Jahre von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Die Steuerbefreiung wird ab dem Tag der Erstzulassung einmalig gewährt und ist gültig für E-Fahrzeuge mit einer Erstzulassung in der Zeit vom 18. Mai 2011 bis zum 31. Dezember 2020. Bei der Erstzulassung bis 17. Mai 2011 müssen Sie 5 Jahre lang keine Autosteuer bezahlen, jedoch beschränkt sich die Steuerbefreiung auf Elektro-PKWs im Sinne des Paragraph 18 Abs. 4b KraftStG.
Keine Auswirkungen auf die Steuerbefreiung haben die Zeiten außerhalb des auf einem Saisonkennzeichen angegebenen Betriebszeitraumes und die Zeiten der Außerbetriebsetzung. Die Befreiung der Kfz Steuer wird für jedes Fahrzeug nur einmal bewilligt. Bei einem Halterwechsel kann die Befreiung übertragen werden, falls diese noch nicht abgelaufen ist.
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat im Elektromobilitätsgesetz (EmoG) für Elektrofahrzeuge neben der Befreiung der Kfz-Steuer weitere Privilegien im Straßenverkehr geschaffen. Die entsprechende Änderungsverordnung ist am 28. September 2015 in Kraft getreten. Das bedeutet, Halter von Elektroautos können ein neues Nummernschild (mit einem "E" an letzter Stelle) beantragen. Mit dem besonderen Kfz Kennzeichen darf u. a. auf ausgewiesenen Parkflächen gratis geparkt und die Busspur benutzt werden.
Desweiteren bevorschusst der Bund seit Mitte 2016 den Kauf von reinen Elektrofahrzeugen mit 4.000 Euro Prämie und den Kauf von Plug-in-Hybride mit 3.000 Euro. Die Zuschüsse von insgesamt 1,2 Milliarden Euro sollen maximal bis 2019 bereitgestellt werden. Die Kosten werden zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von der Autoindustrie finanziert.

Fahrzeuge mit bivalente Antriebe (z.B. Gas und Benzin) sowie Hybridelektroantriebe:
Fahrzeuge mit bivalente Antriebe (z.B. Gas und Benzin) sowie Hybridelektro-Antriebe werden wie Otto- oder Diesel-Pkw besteuert. Der reduzierte Steuersatz für Erdgas soll laut dem Beschluss des Bundeskabinetts (Februar 2017) über das Jahr 2018 hinaus bestehen bleiben, und zwar bis 2026. Das Tanken von Gas kann somit auch langfristig preiswerter sein als den Tank mit Diesel- und Benzinkraftstoff zu füllen.

Weitere Informationen rund ums Thema Kfz Steuer und Steuerbefreiung finden Sie hier:
Die Neuerungen und Änderungen für Fahrer und Halter in 2017 - z. B. Lang-LKW dürfen regulär auf deutschen Straßen fahren, Kleinkrafträder und Motorräder dürfen nur noch mit der Euro 4 Norm für den Straßenverkehr zugelassen werden, das Leistungslimit für Quads entfällt, die Gebühren für die Hauptuntersuchung und für den Führerschein steigen, es wird über eine Fortführung der steuerlichen Förderung von Erdgas und Flüssiggas für Fahrzeuge nachgedacht und vieles mehr.
Die Neuerungen für Auto-, Motorrad- und LKW Fahrer 2016 - z. B. Kürzung der Steuerbefreiung für Elektromobile, Motorrad Typgenehmigung mit Euro-4-Norm, EU Verordnung für Fahrtenschreiber oder Einführung neuer Umweltzonen.
Das ändert sich 2015 für Autofahrer und Halter - z. B. Einschränkung Steuerbonus für Elektroautos, Förderung Rußpartikelfilter.
Neue Kfz Steuerberechnung seit 01.01.2014


News und Berichte
Aktuelle Berichte und News rund ums Thema Kfz-Steuer:
Compressed Natural Gas soll bis 2026 steuerlich bevorzugt werden - Das Bundeskabinett hat die Steuerermäßigung für Erdgas als Kraftstoff (CNG) bis Ende 2026 verlängert. Nicht verlängert wurde der ermäßigte Steuersatz für Autogas (LPG), dieser soll 2019 gestrichen werden. Die Bundesregierung will jedoch die Steuerbegünstigung von Biokraftstoffen weitgehend fortzusetzen.
Entwurf eines Sechsten Gesetzes zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes - So sehen die Auswirkungen auf die Autosteuer aus.
Infrastrukturabgabe 2017/ 2018 - Berlin und Brüssel haben sich geeinigt, die PKW Maut darf in Deutschland eingeführt werden. Demnach sollen Kraftfahrzeuge von Personen mit Behinderungen, von der Maut befreit werden, Elektroautos dürfen mautfrei fahren und schadstoffarme PKWs werden gefördert.
Elektrofahrzeuge Förderung - Zuletzt wurde wieder eine Kaufprämie als Ansporn genannt. Jetzt soll der Diesel den Absatz alternative Antriebe in Fahrt bringen. Der Wegfall des Steuervorteils für den Diesel-Kraftstoff könnte den Verkauf von E-Autos fördern.
Neues Förderprogramm - Die geplante Förderung von Elektroautos soll der E-Mobilität neuen Schwung geben und kurzfristig umgesetzt werden.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Bundesrat fordert 5.000 Euro E-Auto Förderung - Der Vorschlag sieht eine zweistufige Förderung vor, und zwar Ende 2016/ Anfang 2017, falls die Zulassungszahlen dann weniger als 5 Prozent der Neuzulassungen betragen sowie zum 01.01.2018 wenn eine Größenordnung von mindestens 5 Prozent der Neuzulassungen noch immer nicht erreicht ist.
Die Entwicklung der Finanzhilfen des Bundes und der Steuervergünstigungen bis 2016 finden Sie im 25. Subventionsbericht.
Kraftfahrzeugsteuerbefreiung bei Leichtautos.
Neues Elektromobilitätsgesetz, kurz EmoG, privilegiert Strom-Fahrzeuge.
Wissenswertes zur Rußfilterförderung 2015 / 2016.
Parallel zur Mauteinführung soll sich die Kraftfahrzeugsteuer verringern.
Prüfen Sie Ihren Kfz Steuerbescheid 2014 / 2015, denn seit Februar kommt der Bescheid vom Zoll und bei der Übertragung der Daten könnte es zu Fehlern kommen.
PKW Maut 2016 - Elektrofahrzeuge oder Fahrzeuge von behinderten Personen sollen von der Abgabe befreit werden.
Kfz Steuerbefreiung für CO2-arme Neuwagen.
PKW Label mit Angaben zur CO2-basierte Autosteuer und Spritkosten.
Ab 2014 sparen Fahrzeughalter durch die bundesweite Kennzeichenmitnahme Zeit und Geld.
Wechselkennzeichen für das zweite Fahrzeug - Kfz Steuer Befreiung?
Die Steuerbefreiung für E-Autos soll für alle vom 18.5.2011 bis 31.12.2015 zugelassenen Kfz gelten.
Förderung 2013 / 2014 - Rußfilter nachrüsten bei ungefilterten Dieselwagen.
Filternachrüstung wird ab 2012 wieder steuerlich gefördert.
Regierungspläne für E-Fahrzeuge - 10 Jahre lang keine Kfz Steuer.
Steuerbefreiung für Diesel-PKW mit Abgasnorm 6 kommt später.
Steuerbegünstigung von Biokraftstoffen.
Steuerbefreiung.
Kraftfahrer-Preisindex 2012.
Wechselkennzeichen könnte zum Flop werden.
Wie funktioniert das Wechselkennzeichen?
Autosteuer sparen? Wechselkennzeichen ab 2012.
Rußfilter-Förderung.
Untaugliche Russpartikelfilter.
Partikelfilter-Nachrüstung.
Kfz-Steuer - höhere Besteuerung von Biodiesel ab 2008.

Abgelaufene Kraftfahrzeugsteuerbefreiung für Euro 6 Dieselfahrzeuge:
Für Dieselfahrzeuge der Abgasnorm Euro 6 gab es eine einmalige und befristet Steuerbefreiung in Höhe von 150 Euro pro Fahrzeug.
Wichtig: Diese Begünstigung beschränkte sich auf Fahrzeuge mit einer Erstzulassung vom
01. Januar 2011 bis zum 31. Dezember 2013.
Ursprünglich sollte die Kraftfahrzeugsteuerbefreiung schon am 01. Juli 2009 in Kraft treten und für Dieselfahrzeuge, die bis 31. Dezember 2010 erstmals zugelassen wurden, gelten.
Nach Ablauf der gewährten Steuerbefreiung ist die Kfz Steuer gemäß neuem Steuermodell zu entrichten.
Die neue Kfz Steuer ist laut Bundesratsentscheidung vom 06. März 2009 nicht mehr nur von der Größe des Hubraums, sondern vom CO2 Ausstoß abhängig.
Die Richtlinie für die neue Besteuerung finden Sie hier neue Kfz Steuer
Seit dem 01. Januar 2014 wird bei der Autosteuer ein niedriger Schadstoffgrenzwert von 95 Gramm pro Kilometer berechnet, bis 31. Dezember.2013 war der Grenzwert 110 Gramm pro Kilometer.
Kraftfahrzeugsteuerbefreiung vor dem 31. Dezember 2010:
Der Beschluss vom 05. November 2008 von der Bundesregierung wurde bereits schon nach wenigen Stunden durch eine neue Regelung ersetzt. Regierungssprecher Thomas Steg und der Sprecher des Finanzministeriums, Thorsten Albig, hoffen, dass die neue Regelung nun endlich Bestand hat.

Die Bundesregierung will besonders umweltfreundliche Autos von der Kfz-Steuer befreien.
Die neue Kraftfahrzeugsteuerbefreiung sieht folgendermaßen aus:
Für Diesel und Benziner, die zwischen dem 05. November 2008 und dem 30.Juni 2009 zugelassen wurden, gab es bei der Schadstoffklasse Euro 4 eine Kraftfahrzeugsteuerbefreiung von maximal einem Jahr.
Bei den Euro 5 bzw. Euro 6 Schadstoffnormen gab es eine Kraftfahrzeugsteuerbefreiung von maximal zwei Jahren.
Die Steuerbefreiung galt vom 05. November 2008 bis 31. Dezember 2010.
Besonderheit: Es ist immer die Zulassung maßgeblich, nicht der Erwerb und auch nicht der Kaufvertrag:
Auch für Fahrzeughalter, die vor dem 05. November 2008 ein Auto der Schadstoffklasse Euro 5 erworben haben, gab es im Jahr 2009 als "einmalige Sonderregelung" eine Kraftfahrzeugsteuerbefreiung.
Alle aktuellen Neuwagen erfüllen die Euro 4 Abgasnorm und zahlreiche Automodelle bereits die Abgasnormen Euro 5 und   Euro 6.


Ähnliche Themen
Kfz Haftpflicht - Informationen und kostenlose Vergleiche
Sparen Sie bei Ihrer Kfz Versicherung durch unseren kostenlosen Vergleich
Autohaus und Händler mit einer großen Auswahl an Neuwagen und Gebrauchtwagen
Ihr passender Rechtsschutz für Privat, Beruf, Gewerbe und Verkehr
Optimaler Versicherungsschutz - unser Ratgeber zur Kraftfahrzeugversicherung